Unfall durch Ölspur: Zahlreiche Hinweise

Markt Rettenbach/Kempten - Nach dem tödlichen Motorradunfall auf einer Ölspur im Unterallgäu hat die Polizei zahlreiche Hinweise aus der Bevölkerung erhalten.

Dadurch konnte auch die Herkunft eines Flaschendeckels ermittelt werden, der an einem der verschmutzten Straßenabschnitte gefunden worden war. Wie die Beamten am Dienstag in Kempten mitteilten, gehört der Verschlussdeckel mit der aufgedruckten Zahlen- und Buchstaben-Kombination “D-BW W 002“ zu der Flasche einer baden-württembergischen Kellerei, deren Weine auch in Supermärkten verkauft werden.

Vor gut einer Woche soll ein unbekannter Täter auf der Straße zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren absichtlich Motoröl auf der Straße verschüttet und Flaschen zertrümmert haben. Ein Motorradfahrer geriet in einer Kurve auf die Ölspur und schlitterte in einen entgegenkommenden Wagen. Er starb an der Unfallstelle. Am vergangenen Mittwoch veröffentlichte die Polizei eine Straßenkarte mit der genauen Lage von insgesamt acht Öllachen sowie das Bild des Flaschendeckels.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare