Vier Verletzte A7

Sieben Autos krachen ineinander

Feuchtwangen - Schwer verletzt wurde ein Autofahrer bei einem Unfall mit sieben Fahrzeugen auf der A7. Ein Wagen hatte den Unfall ausgelöst, weil er hinter einem Lastwagen zu spät bremste.

Bei einem Unfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen auf der Autobahn 7 bei Feuchtwangen (Landkreis Ansbach) hat sich ein Mann schwerste Verletzungen zugezogen. Er erlitt Knochenbrüche, drei weitere Menschen wurden leicht verletzt. Wie die Polizei Mittelfranken in der Nacht zum Freitag mitteilte, hatte ein Wagen die Karambolage ausgelöst, als er hinter einem Lastwagen zu spät bremste.

Daraufhin schleuderte das Auto gegen die Mittelleitplanke und blieb mitten auf der Fahrbahn Richtung Ulm liegen. Mehrere Wagen - darunter auch der des Schwerstverletzten - fuhren darauf auf. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf mindestens 150 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Pocking - Einmal beim Spielen einen Goldschatz finden. Viele Kinder träumen davon. Im Landkreis Passau ist genau das jetzt passiert. Und könnte die …
Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Kommentare