Doofe Diebin stellt sich mit echtem Namen vor

Eschau - Einen Meistercoup plant man wahrlich anders: Eine Ladendiebin hat sich vor ihrem Beutezug erst einmal namentlich vorgestellt. Sogar ihre Adresse gab die Frau an.

Die 38 Jahre alte Frau habe am Donnerstag in Eschau (Landkreis Miltenberg) ein Armband zum Reinigen in das Geschäft gebracht, teilte die Polizei am Freitag mit. Dabei gab sie ihre persönlichen Daten an. In einem unbeobachteten Moment griff sie in eine Vitrine und stahl Schmuck im Wert von rund 10 000 Euro. Weit kam die polizeibekannte Frau aus dem Landkreis Aschaffenburg jedoch nicht.

Noch bevor die 38-Jährige zu Hause war, erwischte die Polizei sie mit einem Teil des Schmucks.

lby

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare