20.000 Euro Schaden

Polizei fasst Serieneinbrecher

+
Ein Einbrecher erbeutete kleinere Geldbeträge in Unterfranken. Dabei entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro.

Hammelburg - In mindestens 50 Gebäude stieg ein Serieneinbrecher ein. Er schweigt zu den Vorwürfen, seit seiner Festnahme haben die Einbrüche aber aufgehört.

Die Polizei hat einen Serieneinbrecher gefasst, der in mindestens 50 Gebäude vor allem in Unterfranken eingestiegen sein soll. Nach Angaben vom Freitag war der 68-Jährige in den vergangenen Monaten überwiegend in Kindergärten und Feuerwehrhäuser eingebrochen. Er erbeutete meist nur kleinere Geldbeträge. Der Sachschaden belaufe sich aber auf mehr als 20.000 Euro.

Der Mann aus Nordrhein-Westfalen sei derzeit obdachlos, teilte die Polizei mit. Wegen ähnlicher Taten saß er schon im Gefängnis. Im Sauerland soll er etwa 70 Einbrüche begangen und für längere Zeit in einer Erdhöhle campiert haben. Die Polizei konnte den Mann bereits vor fast zwei Wochen festnehmen. Der Tatverdächtige schweige beharrlich zu den Vorwürfen. Allerdings sei die Einbruchserie seitdem schlagartig abgebrochen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare