Unwetter bläst Waggons aus den Schienen

Mörlbach - Dieses Unwetter hatte es in sich. Der Wind blies so stark, dass zwei tonnenschwere Waggons eines eines Güterzugs entgleisten und umkippten.

Der Zugführer habe den Güterzug sofort gestoppt, teilte die Bundespolizei in Nürnberg mit. Verletzt worden sei niemand. Nach Bundespolizeiangaben war der Zug auf der Bahnstrecke Treuchtlingen-Würzburg in der Nähe von Mörlbach (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad-Windsheim) in ein Unwetter geraten.

Der Zugführer habe plötzlich einen Schlag vernommen und danach bemerkt, dass ein Waggon aus dem Gleis gesprungen war. Der auf der Bahnstrecke rollende Fernverkehr wurde weiträumig umgeleitet.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare