Urlauber samt Hund aus Schlucht gerettet

Schwangau/Kempten - Zwei Hunde sind in die Pöttatschlucht gefallen. Das Herrchen sprang hinterher - und musste selbst gerettet werden. Von einem der beiden Vierbeiner fehlt seitdem jede Spur.

Ein 80 Jahre alter Urlauber ist beim Versuch, seine beiden Hunde aus der Pöllatschlucht bei Neuschwanstein zu retten, selbst ins Wasser gestürzt und verletzt worden. Feuerwehr und Wasserwacht konnten den Rentner und einen seiner Hunde retten. Trotz intensiver Suche gab es nach Angaben der Polizei Kempten von dem zweiten Hund zunächst keine Spur.

Der Rentner aus Niedersachsen hatte mit seiner Frau und den Hunden in der Nähe von Schloss Neuschwanstein eine Wanderung unternommen. Als die Hunde vom Weg abkamen und ins Wasser der Pöllatschlucht stürzten, stieg der 80-Jährige ihnen hinterher. Beim Sturz wurde er am Kopf verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare