Vater schlägt Säugling - Lebensgefahr

Memmingen - Ein Vater hat in Memmingen seinen fünf Monate alten Sohn geschlagen und lebensgefährlich verletzt.

Die Mutter versuchte, den Angriff des 37-Jährigen auf den Säugling zu verhindern, und wurde dann selbst von dem Mann geschlagen. Der Säugling habe lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitten und in einer Fachklinik operiert werden müssen, teilte das Polizeipräsidium am Freitag in Kempten mit.

Warum der Mann das Kind am Donnerstagabend angegriffen habe, müsse noch geklärt werden. Auch die 29-jährige Mutter musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei nahm den Mann fest, er gestand die Tat. Nun wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts gegen ihn ermittelt. Das Amtsgericht Memmingen erließ Haftbefehl.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare