Gegen Geldauflage

Verfahren gegen Haderthauer-Anwalt eingestellt

München - Im Zusammenhang mit der sogenannten Modellbau-Affäre ist das Verfahren gegen den Rechtsanwalt des Ehepaars Haderthauer gegen eine Geldauflage von 10 000 Euro eingestellt worden. Darauf einigten sich beide Seiten am Donnerstag vor dem Münchner Landgericht II. 

Der Rechtsanwalt hatte die frühere Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) und ihren Ehemann 2011 bei Vergleichsverhandlungen mit dem damaligen Mitgesellschafter der Modelltechnik-Gesellschaft vertreten. Der Vorwurf lautete, der Partner sei durch unvollständige Informationen über die Lage der Firma mit einer Summe von 20 000 Euro abgespeist und um knapp 85 000 Euro betrogen worden. Hubert Haderthauer war deswegen vor vier Monaten zu einer Geldstrafe von 18 900 Euro verurteilt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Straubing - Vor einer Woche brannte das historische Straubinger Rathaus. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse, wie es zu dem Feuer gekommen sein könnte.
Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Schlachthöfe sollen wieder gegen Tierschutzgesetz verstoßen haben

München - Erneut ist es laut Medienrecherchen zu Tierschutzverstößen an bayerischen Schlachthöfen gekommen. Dort seien Schweine nicht richtig betäubt …
Schlachthöfe sollen wieder gegen Tierschutzgesetz verstoßen haben

Kommentare