Verfahren gegen Regensburger Kripochef läuft weiter

Regensburg - Nicht nur in Rosenheim wird gegen einen ranghohen Polizisten ermittelt, auch in Regensburg läuft weiterhin ein Disziplinarverfahren gegen den seit Jahresbeginn suspendierten Kripochef des Polizeipräsidiums Oberpfalz.

Der Beamte sei immer noch von seinen Aufgaben entbunden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag. Einen Strafprozess gegen den Kripochef wird es allerdings nicht geben. Das Verfahren gegen den Mann sei eingestellt worden, erklärte der Regensburger Oberstaatsanwalt Wolfhard Meindl. Der Tatverdacht habe sich nicht bestätigt.

Der Leiter des Sachgebiets Kriminalitätsbekämpfung des Präsidiums war nach Beschwerden von Mitarbeitern suspendiert worden. Die Vorwürfe stünden “im Zusammenhang mit dem Führungsverhalten“ des ranghohen Polizisten, teilte das Polizeipräsidium mit. Inhaltliche Details der Beschwerden wurden nicht bekanntgegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare