Falsche 50 Euro-Scheine hergestellt

Geldfälscher fliegen auf

+
Zwei Männer aus Oberbayern stellten 50-Euro-Scheine her und brachten sie in Umlauf.

Rosenheim - Wegen Geldfälschung und Rauschgifthandel hat die Polizei zwei Männer aus Oberbayern verhaftet. Sie sollen falsche 50 Euro-Scheine hergestellt und in Umlauf gebracht haben.

Zum ersten Mal fiel der Polizei ein gefälschter Schein im August auf. Damals wollte ein 73-Jähriger damit an einer Tankstelle am Chiemsee bezahlen. Etwa 100 weitere Fälschungen tauchten in den folgenden Monaten an Gaststätten, Banken und Supermärkten in ganz Oberbayern auf. Im September konnte die Polizei einen der beiden mutmaßlichen Täter, einen 28-Jährige Bruckmühler, festnehmen. Sein 27 Jahre alter Komplize aus Kolbermoor wurde Anfang November gefasst. Bei der Durchsuchung der Wohnungen fanden die Beamten weiteres Falschgeld und eine größere Menge Rauschgift, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare