Feuer in Garmisch-Partenkirchen

Elf Verletzte bei Brand eines Wohnhauses

Garmisch-Partenkirchen - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Garmisch-Partenkirchen sind in der Nacht zum Sonntag elf Menschen teilweise schwer verletzt worden.

Der Schaden beträgt rund 150.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen gegen 3.20 Uhr in der Erdgeschosswohnung aus. Die 59 Jahre alte Bewohnerin rettete sich trotz schwerer Brandverletzungen ins Freie und alarmierte die Feuerwehr. Zehn weitere Anwohner, darunter drei kleine Kinder, erlitten Rauchgasvergiftungen, einige von ihnen mussten von den Rettern aus dem Gebäude befreit werden. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Ursache des Brandes dürfte den Angaben nach ein technischer Defekt gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare