Verletzte bei Explosion von Batteriedämpfen

Nürnberg - Sieben Menschen sind bei der Explosion von Batteriedämpfen auf dem Gelände eines Nürnberger Unternehmens verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei vom Montag geschah das Unglück, als ein Mitarbeiter den Akku eines Gabelstaplers von einem Ladegerät lösen wollte. Dabei entzündeten sich Batteriesäuredämpfe - es kam zu einer Explosion. Der 23-jährige Arbeiter erlitt dabei Verätzungen, sechs weitere Kollegen klagten kurz darauf über Atemwegsbeschwerden. Der 23-Jährige wurde von einem Notarzt behandelt und anschließend in eine Klinik gebracht. Seine Kollegen wurden nach dem Unglück vom Freitag ambulant behandelt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare