Verletzter Bergsteiger mit Helikopter gerettet

+
Ein Hubschrauber der Bundespolizei brachte den verletzten Bergsteiger am Mooslahnerkopf zur Behandlung in eine Klinik.

Ramsau/Berchtesgaden - Einen Bergsteiger, der sich am Bein verletzt hatte, rettete die Bergwacht Ramsau am Mittwochnachmittag mit Unterstützung durch einen Hubschrauber der Bundespolizei.

Am Mooslahnerkopf oberhalb der Kührointalm zog sich ein Bergsteiger Beinverletzungen zu. Über Handy alarmierte er die Rettungsleitstelle/ Bergwacht Ramsau.

Die Unfallstelle befand sich in Nähe des Gipfels auf einer Waldlichtung. Die Bergwacht Ramsau barg den Verunfallten in Zusammenarbeit mit dem Rettungshubschrauber der Bundespolizei, der sich gerade zu einer Einsatzübung im Chiemgau aufgehalten hatte.

Der Verletzte wurde mit dem Helikopter zur weiteren Behandlung in ein Krankrenhaus geflogen.

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare