LKW verliert Anhänger - Deichsel ragt in Gegenfahrbahn

Würzburg - Die Deichsel eines LKW-Anhängers hat am Mittwochabend auf der A7 zu gleich drei Unfällen geführt. Ein Mann erlitt leichte Schürfwunden.

Ein 51 Jahre alter LKW-Fahrer aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld hatte auf der A7 Richtung Ulm seinen Anhänger verloren, woraufhin die Deichsel die Mittelleitplanke durchbrach und rund einen Meter auf die Gegenfahrbahn ragte. Drei Autos fuhren über die Deichsel und wurden dabei beschädigt, ein Fahrer wurde verletzt.

Die Autobahn wurde in Richtung Ulm teilweise, in Richtung Kassel voll gesperrt. Wie die Polizei in Würzburg am Mittwochabend mitteilte, war auf der A7 noch bis zum frühen Donnerstagmorgen mit Behinderungen zu rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare