Unfall in Unterfranken

Verpuffung bei Feuerwehr-Übung - Vier Verletzte

Gerbrunn - Durch eine Verpuffung bei einer Feuerwehr-Übung sind im unterfränkischen Gerbrunn (Landkreis Würzburg) vier Menschen verletzt worden.

Alle vier Verletzten kamen in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Zu dem Unglück war es am Samstag gekommen, als ein 35 Jahre alter Feuerwehrmann ein Übungsfass mit einer brennbaren Flüssigkeit entzündete. Dabei kam es zu einer Verpuffung, die ihm Verbrennungen an Gesicht und Oberkörper zufügte.

Beim Löschen der Flammen verbrannten sich zwei weitere Menschen. Ein 19-Jähriger wurde zudem verletzt, als er Löschpulver in die Augen bekam. Warum es zu der Verpuffung kam, war zunächst unklar. Etwa 15 Jugendliche, die als Jugendfeuerwehrleute der Übung beigewohnt hatten, mussten psychologisch betreut werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare