Versorger wollen Wassergesetz anfechten

Nürnberg - Die bayerischen Wasserversorger wollen das umstrittenen Wassergesetz in Bayern anfechten.

Der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft plane eine Verfassungsklage, sobald ein Musterfall auftrete, kündigte Vorstandsmitglied Gerhard Moser am Donnerstag in Nürnberg an. “Sobald der vorliegt, wird das sicherlich auf den Weg gebracht.“ Die Versorger stoßen sich etwa an einer Regelung, die die Ausgleichsansprüche in Wasserschutzgebieten auf neue landwirtschaftliche Anlagen ausweitet. Auch der im übrigen Bundesgebiet verpflichtende Randstreifen von fünf Metern zwischen Äckern und Gewässern ist seit März in Bayern kein Muss mehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare