Das Versteckspiel leid: Frau stellt sich

Augsburg - Jahrelang quälte sie das Gewissen, nun hat sich eine 48-jährige Frau, gegen die mehrere Haftbefehle bestanden, der Polizei gestellt.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, rief die Augsburgerin am Freitag den Notruf und teilte mit, dass sie von der Polizei abgeholt werden wolle. Sie könne kein normales Leben mehr führen und halte das ewige Verstecken nicht mehr aus. 2003 war die Frau wegen Diebstahls zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Die Bewährung wurde widerrufen, weil die Frau eine Geldstrafe nicht bezahlte. Daraufhin war die Gesuchte untergetaucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare