Verweste Leiche: War es doch ein Verbrechen?

Hof/Bayreuth - Ein Mann, den die Polizei Ende April tot in Hof aufgefunden hatte, ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden.

Unter Tatverdacht steht ein 21 Jahre alter Mann, der nun in Untersuchungshaft sitzt, wie die Polizei in Bayreuth am Freitag mitteilte. Das 60 Jahre alte Opfer war bereits Anfang März umgekommen.

Lesen Sie auch:

Stark verweste Leiche gibt Rätsel auf

Verweste Leiche identifiziert

Doch erst am 26. April entdeckte die Polizei die stark verweste Leiche in einem verlassenen Haus in Hof/Saale. Bei den Ermittlungen im Umfeld des Toten stießen die Beamten auf den 21-Jährigen. Die Ergebnisse der Spurensicherung erhärteten den Verdacht gegen ihn. Er gestand, dass es zwischen ihm und dem Opfer zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare