Versuchter Mord

Verwirrter Mann will Nachbarn in Brand setzen

Fürth - Ein psychisch kranker Mann wollte in Fürth seinen Nachbarn anzünden. Der 54-Jährige übergoss den 51 Jährigen im Treppenhaus mit Waschbenzin und warf brennende Streichhölzer hinterher.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, trafen ihn die Streichhölzer am Vortag jedoch nicht und der 51-Jährige blieb unverletzt. Er rannte daraufhin nach oben und prügelte sich mit seinem Nachbarn. Dabei erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht, bevor der Angreifer in seine Wohnung flüchtete und sich wenig später festnehmen ließ. Der verwirrte Mann räumte die Tat ein. Er muss sich jetzt wegen versuchten Mordes verantworten und wurde in eine geschlossene psychiatrische Einrichtung überwiesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare