Zu viele Insassen: Polizei zieht Auto aus dem Verkehr

Ruhstorf an der Rott/Straubing - Wegen zu vielen Insassen im Auto hat die Polizei am Wochenende gleich zwei Fahrzeuge aus dem Verkehr gezogen. Unglaublich, wie viele Menschen in ein Auto passen:

In dem einen Wagen saßen nach Angaben der Beamten vom Samstag 13 Menschen - statt wie zulässig sieben. Es war auf der Autobahn 3 unterwegs und wurde am Freitagmorgen bei Ruhstorf an der Rott (Kreis Passau) aufgehalten. “Da saßen mitunter zwei bis drei Menschen auf einem Sitz und zwei Kinder im Alter zwischen drei Monaten und fünf Jahren noch auf dem Schoß“, sagte ein Polizeisprecher. Am Abend wurde ein weiteres Auto angehalten, das mit elf statt neun Menschen besetzt war, darunter wieder Kinder.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare