Rekordverdächtig

In Bayern gibt es so viele Störche wie noch nie

+
Ein Storch fliegt in Straubing zu seinem Nest.

Hilpoltstein - In Bayern leben derzeit so viele Weißstörche wie noch nie. Dabei sind erst kürzlich bekanntgewordene Neuansiedlungen wie in Schwaben noch nicht einmal mitgezählt.

„Wir werden die Rekordjahre 2013 mit 324 und 2014 mit 360 Storchenpaaren sogar noch einmal übertreffen, da wir jetzt schon rund 370 Paare zählen“, teilte die Storch-Expertin des Landesbundes für Vogelschutz (LBV), Oda Wieding, am Mittwoch mit. Einige Störche hätten derzeit bis zu fünf Junge im Nest. Viele der Küken seien schon fast flügge.

Die Eisheiligen und die Schafskälte hätten sich bisher kaum bemerkbar gemacht. Und es kämen auch immer mehr Störche nach Bayern, weil viele nicht mehr in Afrika, sondern nur noch in Spanien überwintern. Auf den kürzeren Zugwegen seien sie weniger Gefahren ausgesetzt. Seit Beginn der Aufzeichnungen vor 115 Jahren wurden daher noch nie so viele Storchenpaare in Bayern gezählt wie heuer.

Viele Vögel siedeln sich nach wie vor bevorzugt in Mittelfranken und Schwaben an. Aber auch in Oberfranken gebe es in Rossach (Landkreis Coburg) und in Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) sowie in der Oberpfalz in Schwandorf und in Kallmünz (Landkreis Regensburg) ein neues Storchenpaar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare