Großer Sachschaden

Vier Buben geben Brandstiftung in Maschinenhalle zu

Nürnberg - Gut sechs Wochen nach dem Brand einer Maschinenhalle in Nürnberg hat die Polizei vier Buben als Tatverdächtige ermittelt. 

Die Kinder zwischen 12 und 14 Jahren hätten mittlerweile zugegeben, das Feuer gelegt zu haben, teilte die Polizei am Dienstag mit. Anfang Mai hatten in der Maschinenhalle zahlreiche Strohballen gebrannt. Die Feuerwehr brauchte die ganze Nacht, um die brennenden Ballen abzutragen und ins Freie zu transportieren. Wenige Tage nach dem Feuer teilte die Polizei bereits mit, zur Tatzeit könnten sich mehrere Kinder in der Nähe der Halle aufgehalten haben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Rottach-Egern - Zwei Menschen sind bei einem Familiendrama in Rottach-Egern am Tegernsee ums Leben gekommen. Die Obduktion der Leichen hat jetzt den …
Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

München - Vergiftete Koran-CDs in Briefkästen: Das ist die neueste, aber längst nicht die einzige Falschmeldung, die in München und Umland kursiert. …
Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Straubing - Vor einer Woche brannte das historische Straubinger Rathaus. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse, wie es zu dem Feuer gekommen sein könnte.
Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Kommentare