Überholvorgang geht übel aus

Frontalcrash bei Pocking - vier Verletzte

Pocking - Bei der Kollision zweier Autos sind auf der Bundesstraße 12 nahe Pocking im Landkreis Passau vier Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.

Ein 21 Jahre alter Autofahrer habe am späten Mittwochabend einen vor ihm abbiegenden Wagen eines 24-Jährigen überholt, teilte die Polizei mit. Dabei streiften sich die beiden Fahrzeuge. Der Wagen des 21-Jährigen aus dem Raum Fürstenzell stieß daraufhin mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Der junge Mann und seine Beifahrerin wurden eingeklemmt und schwer verletzt. Der Fahrer des entgegenkommenden Wagens, ein 63-Jähriger aus dem Raum Grafenau, und sein Beifahrer verletzten sich leicht. Alle wurden ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfallverursacher besteht laut Polizei der Verdacht, dass er alkoholisiert war. Die Straße war für knapp zwei Stunden voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 40 000 Euro geschätzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion