Unfall an unbeschranktem Bahnübergang

Wagen von Zug erfasst - Autofahrer hat Riesenglück

+
Das demolierte Auto liegt am 26.11.2015 neben einem unbeschrankten Bahnübergang in Pfronten-Steinach. Laut Polizeiangaben hatte der Fahrer einen herannahenden Regionalexpress beim Überqueren des Bahnüberganges übersehen.

Pfronten - Enormes Glück hat ein Autofahrer gehabt, dessen Wagen an einem unbeschrankten Bahnübergang bei Pfronten mit einem Zug kollidierte.

Der 35-Jährige hatte am Donnerstagmorgen die Vorfahrt eines von Reutte nach Kempten fahrenden Regionalzuges missachtet, wie die Polizei mitteilte. „Das Fahrzeug wurde von dem Triebwagen am Heck erfasst und in einen Graben geschoben.“ Der Autofahrer erlitt dabei leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der 44 Jahre alte Zugführer sowie die beiden Fahrgäste im Zug kamen mit dem Schrecken davon. Die Bahnstrecke wurde für rund zwei Stunden gesperrt. Bei dem Unfall zwischen Pfronten-Ried und Pfronten-Steinach entstand ein Schaden von rund 12 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare