Waldbrandgefahr in Bayern

Würzburg - Die Gefahr von Waldbränden in Bayern steigt. Im Raum Würzburg gibt es ab Freitag schon die ersten Beobachtungsflüge. Die Regierung von Unterfranken warnt Raucher.

Mit Hitze und Trockenheit steigt auch die Waldbrandgefahr. Von diesem Freitag (2. Juli) an werden die Gebiete am bayerischen Untermain, im Spessart und um Würzburg daher von der Luft aus beobachtet, wie die Regierung von Unterfranken am Mittwoch in Würzburg mitteilte. In den Nachmittagsstunden sollen die Flugzeuge den Regierungsbezirk überfliegen. Die Piloten starten bei der Westroute alternativ von den Flugplätzen Mainbullau oder Hettstadt. Bei der Ostroute werden die Flugplätze Haßfurt und Bad Kissingen genutzt. Spaziergänger sollten auf keinen Fall im Wald rauchen, warnte die Behörde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare