Seit Montagmorgen

Warnstreiks bei Post-Töchtern in Bayern

Nürnberg/Erlangen - Beschäftigte der Posttöchter Post InHaus Services und der Deutsche Post E-Post Solutions sind nach Gewerkschaftsangaben am frühen Montagmorgen in einen Warnstreik getreten.

Derzeit führt die Gewerkschaft Verdi Tarifverhandlungen mit dem Postkonzern. 6,5 Prozent mehr Lohn fordert die Gewerkschaft für die 4000 Beschäftigten in Deutschland, 300 davon arbeiten für die Posttöchter in Bayern. Trotz einer Gewinnsteigerung soll es laut Verdi für die Mitarbeiter nicht mehr Geld geben. „Die Beschäftigten haben kein Verständnis mehr für dieses skandalöse Verhalten des Postarbeitgebers“, wird die Gewerkschaftssekretärin Jessica Quinten in einer Mitteilung zitiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare