Frau verteilt Kokablätter an Schüler

Weißenhorn - Eine Peruanerin hat an einer Schule in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) Kokablätter zum Probieren verteilt. Jetzt wird gegen die Frau ermittelt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, wird gegen die 49-jährige nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Die Peruanerin hatte am vergangenen Donnerstag und Freitag als Gast einer Mittelschule im Erdkundeunterricht über die Sitten ihres Landes gesprochen. Dabei bot sie den Schülern auch Kokablätter zum Probieren an. Die Blätter des Kokastrauchs sind in Südamerika ein verbreitetes Rauschmittel, außerdem sind sie der Grundstoff für Kokain. Einige der Schüler nutzten das Angebot noch während des Unterrichts, andere nahmen Blätter mit nach Hause. Größere Gesundheitsbeschwerden durch den Konsum gab es nach bisherigem Ermittlungsstand nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare