Zu wenig Schwung: U-Bahnzug bleibt auf Weiche hängen

+
Eine liegengebliebene U-Bahn hat in Nürnberg den Berufsverkehr erheblich gestört.

Nürnberg - Ein Werkstattzug der U-Bahn hat am Mittwoch den Nürnberger Berufsverkehr gestört. Der Zug sollte an der Verkehrsdrehscheibe Plärrer auf ein anderes Gleis wechseln - und blockierte alle U-Bahn-Linien.

Dabei befuhr er einen kurzen Weichenabschnitt ohne Strom und blieb so ungünstig stehen, dass er den Fahrweg aller drei Nürnberger U-Bahn-Linien blockierte, berichtete eine Sprecherin der Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg (VAG). Andere U-Bahnzüge wurden zunächst auf das Gegengleis geleitet; dabei führte jedoch eine weitere Weichenstörung zu zusätzlichen Verzögerungen. Viele Pendler kamen zu spät zur Arbeit.

Normalerweise genüge der Schwung des Zuges, um die stromlose Weiche zu passieren, erläuterte die VAG-Sprecherin. Jedoch sei der Zug vermutlich zu langsam gewesen, um das jenseits der Weiche liegende stromführende Gleis zu erreichen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare