Zu wenige Erzieher und Grundschullehrer

Männermangel in Kitas und Grundschulen

München - In bayerischen Kitas und Grundschulen herrscht weiter akuter Männermangel. Männliche Erzieher machen im Freistaat nur einen Anteil von 2,5 Prozent aus. Sind die Berufe für Männer unattraktiver?

Dieser Wert geht aus einer Antwort der Staatsregierung auf eine Anfrage der Landtags-SPD hervor. An den Grundschulen sind demnach nur 8,8 Prozent der Lehrkräfte männlich. Das habe auf die Entwicklung der Kinder einen erheblichen Einfluss, erklärte die SPD-Politikerin Ruth Müller.

„Für die Entwicklung eines Kindes, egal ob Mädchen oder Junge, ist es wichtig, sowohl männliche als auch weibliche Bezugspersonen zu haben.“ Müller rief die Staatsregierung deshalb auf, pädagogische Berufe auch für Männer attraktiver zu machen, unter anderem durch eine bessere Bezahlung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare