Weniger Verkehrstote in Bayern

+
Ein Autowrack steht am 9. September auf der B17 bei Igling. Bei dem Unfall sind zwei Menschen ums Leben gekommen, drei weitere wurden schwer verletzt.

München - Auf Bayerns Straßen sind von Januar bis Juli 2010 weniger Menschen gestorben als im Vorjahreszeitraum.

382 Menschen kamen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden bei Verkehrsunfällen im Freistaat ums Leben, das waren 29 weniger als noch 2009. Insgesamt verunglückten in den ersten sieben Monaten des Jahres 37 568 Menschen und damit 7,2 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare