Westernstadt nach Insolvenz wieder geöffnet

Eging am See - Die niederbayerische Westernstadt Pullman City wird nach einer Insolvenz am 16. April wieder geöffnet. Woher das Geld plötzlich kommt und was dahinter steckt:

Sechs regionale Investoren hätten den 1997 in Eging am See (Landkreis Passau) eröffneten Freizeitpark gerettet, teilten die neuen Betreiber am Freitag mit. In den kommenden Jahren sollen rund zwei Millionen Euro investiert werden. Zunächst würden rund 100 Mitarbeiter in Pullman City mitarbeiten. Teilweise waren die Männer und Frauen dort bereits vor der Pleite beschäftigt. Der Westernpark hat nach Angaben der Betreiber bislang 4,5 Millionen Gäste angelockt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare