Wildschweinrotte auf Autobahn: Zwei Tiere tot, Auto abgeschleppt

Nersingen/Kempten - Eine ganze Rotte Wildschweine war am späten Montagabend auf der Autobahn 7 unterwegs. Eine 27-Jährige konnte nicht mehr bremsen - es kam zum Zusammenstoß.

Eine 27 Jahre alte Autofahrerin ist auf der Autobahn 7 im Landkreis Neu-Ulm in eine Rotte Wildschweine gefahren. Zwei Tiere wurden dabei getötet, die Frau blieb unverletzt, teilte die Polizei in Kempten am Dienstag mit. Die Wildschweine waren am späten Montagabend zwischen den Anschlussstellen Hittistetten und Nersingen auf die Autobahn gelaufen. Trotz einer Vollbremsung stieß die Frau aus Baden-Württemberg mit ihrem Wagen frontal gegen das Wild. Ihr Auto wurde durch den Aufprall so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare