Vom wirtschaftlichen Aufschwung profitieren vor allem Männer

Nürnberg - Die Arbeitslosenquote unter Frauen liegt in Bayern weit unter dem Bundesdurchschnitt. Vom Wirtschaftsaufschwung der vergangenen Monate profitieren trotzdem vor allem Männer.

Etwa jede dritte berufstätige Frau in Bayern hat einen Teilzeitjob. Das teilte die bayerische Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Montag in Nürnberg im Vorfeld des Weltfrauentags (8. März) mit. Dagegen liegt der Anteil der Teilzeitanstellungen bei Männern lediglich bei rund sechs Prozent. 35,6 Prozent der in Bayern arbeitslos gemeldeten Frauen wünschen sich einen Teilzeitjob, bundesweit liegt dieser Wert bei lediglich 25,9 Prozent.

Insgesamt stieg im Freistaat die Zahl der Frauen mit einer sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstelle von 2007 bis 2010 um 118 176 auf 2 077 308 Millionen an.

Eine Vielzahl von Frauen ist im Dienstleistungsbereich tätig. Im Sozial- und Gesundheitswesen sind nach Angaben der Regionaldirektion mehr als 80 Prozent der Stellen mit Frauen besetzt.

Die Arbeitslosenquote der Frauen betrug in Bayern 2010 durchschnittlich 4,4 Prozent und lag damit unter dem Bundesschnitt (7,5 Prozent). Allerdings profitierten vom konjunkturellen Aufschwung der vergangenen Monate eher die Männer: Im Vergleich zum Vorjahr sank die Arbeitslosigkeit der Männer im Februar um 18,1 Prozent, die der Frauen um 11,3 Prozent.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare