Wölfl: Staatsanwaltschaft durchsucht Häuser

Regen/Deggendorf - Im Zuge ihrer Korruptionsermittlungen nach dem Selbstmord des Regener Landrats Heinz Wölfl (CSU) hat die Staatsanwaltschaft mehrere Häuser durchsucht.

Darunter sind das der Familie und die Häuser zweier Freunde Wölfls. Die Deggendorfer Leitende Oberstaatsanwältin Kunigunde Schwaiberger bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht der “Passauer Neuen Presse“. Laut “PNP“ durchsuchten die Ermittler die Häuser, um so an die Namen und Adressen potenzieller Gläubiger Wölfls zu kommen. Wölfl, der bei privaten Gläubigern verschuldet war, hatte sich im August das Leben genommen. Danach hatte es anonyme Korruptionsvorwürfe gegeben - die Staatsanwaltschaft leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare