Wohnbaracke für Arbeiter niedergebrannt

Riedenburg - Eine Wohnbaracke für Arbeiter ist auf einem Firmengeländer in Riedenburg (Landkreis Kelheim) vollständig abgebrannt. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt.

Drei Mitarbeiter und eine Studentin, die zu Besuch war, hielten sich am späten Dienstagabend in der Holzbaracke auf, teilte die Polizei mit. Die drei Männer im Alter von 30, 37 und 47 Jahren schliefen schon. Als die 25 Jahre alte Studentin in die Küche ging, schlugen ihr Flammen entgegen. Sie weckte die Männer. Alle vier konnten sich in Sicherheit bringen, erlitten aber eine leichte Rauchvergiftung. Wenige Augenblicke später brannte die Baracke bereits lichterloh. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. Den Schaden schätzt die Polizei auf 50.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare