Bewohner gerettet

Wohnhaus brennt: 250.000 Euro Schaden

Oberlauter/Lautertal - Bei einem Wohnhausbrand im oberfränkischen Oberlauter (Landkreis Coburg) ist ein Schaden von rund 250 000 Euro entstanden.

Nach Polizeiangaben konnten die beiden Bewohner, ein 68-Jähriger und eine 59-Jährige, rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden - sie wurden wegen Verdachtes einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Wohnhaus brannte in der Nacht zum Samstag vollständig aus. Trotz starken Funkenflugs und bis zu 50 Meter hohen Flammen waren benachbarte Häuser nicht betroffen. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare