Prozess in Hof

Wollte Ex-NKD-Manager einen Richter entführen lassen?

+
Der Ex-NKD-Manager vor Gericht.

Hof - Erst in der Vorwoche war er wegen Untreue zu sechs Jahren Haft verurteilt worden, jetzt steht ein früherer Manager der Textilkette NKD am Montag (09.00 Uhr) erneut in Hof vor Gericht.

Diesmal geht es um den Vorwurf, er habe in der Untersuchungshaft Pläne geschmiedet, um einen Richter entführen zu lassen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchte Anstiftung zur Geiselnahme und zum Mord vor. In dem Verfahren wegen Untreue war am vergangenen Dienstag das Urteil gefallen. Der Prozess hatte mehr als 13 Monate gedauert. Die Wirtschaftsstrafkammer sah es als erwiesen an, dass der Ex-Manager mit fingierten Rechnungen 3,7 Millionen Euro veruntreut hatte. Staatsanwaltschaft und Verteidigung haben inzwischen Revision eingelegt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare