Missbrauchsbeauftragter bestätigt auch aktuelle Fälle

Würzburg - Im Bistum Würzburg sind offenbar auch in jüngerer Zeit Menschen von Geistlichen missbraucht worden.

“Jetzt haben wir einzelne Mitteilungen, die sich auch auf die Gegenwart beziehen“, berichtete der Missbrauchsbeauftragte des Bistums, Klaus Laubenthal, am Montag in Würzburg von den jüngsten Gesprächen. Es handele sich dabei allerdings nur um wenige Meldungen, wovon einige auch noch anonym seien. “Das ist nicht so, dass Herr X sagt, in Y ist dies und jenes passiert mit Z. Das wird sehr diffus vorgetragen, klingt aber sehr konkret“, schilderte der externe Ansprechpartner des Bistums für Missbrauchsopfer.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare