Auf der A3 bei Würzburg

Raser überholt Zivilstreife mit Tempo 200

Würzburg - Ein 48 Jahre alter Geschäftsmann ist auf der Autobahn A3 nach mehreren halsbrecherischen Manövern mit Tempo 200 an einer Zivilstreife vorbeigerauscht - über 100 km/h zu schnell.

Ausgerechnet einen zivilen Polizeiwagen hat ein Raser am Samstag auf der Autobahn 3 bei Würzburg rechts überholt - mit 200 Stundenkilometern. Der 48 Jahre alte Geschäftsmann hatte zuvor schon weitere Autos auf halsbrecherische Art überholt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Wenig später filmte die Polizei den Mann, als er in einem auf 100 Stundenkilometer beschränkten Autobahnabschnitt mit Tempo 210 unterwegs war. An der Rastanlage Würzburg-Nord gelang es den Beamten, den Raser zu stoppen. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Zudem ist er seinen Führerschein los.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Regensburg - Joachim Wolbergs, OB von Regensburg, bleibt vorerst weiter in Untersuchungshaft. Dem SPD-Politiker wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs bleibt in Untersuchungshaft

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare