Vier Dealer verhaftet

Würzburger Polizei zerschlägt bundesweiten Rauschgiftring

+
In Würzburg konnte die Polizei einen großen Rauschgiftring zerschlagen (Archiv).

Würzburg - Würzburger Ermittlern ist ein Schlag gegen den bundesweiten Drogenhandel gelungen. Die Polizei konnte demnach kiloweise Rauschgift sicherstellen.  

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sollen vier mutmaßliche Drogendealer in großem Stil Drogen aus Nordrhein-Westfalen geschmuggelt und im Raum Würzburg verkauft haben. Mithilfe eines Spezialeinsatzkommandos hatten die Fahnder vergangene Woche in einem Würzburger Hotel drei Männer im Alter von 21, 22 und 34 Jahren sowie ihren 31-jährigen Kontaktmann aus dem Kreis Düren (Nordrhein-Westfalen) festgenommen. Bei anschließenden Durchsuchungen fanden die Beamten mehr als zehn Kilogramm Amphetamin, sieben Kilogramm Marihuana und 3600 Ecstasy-Pillen. Alle vier Verdächtigen kamen in Untersuchungshaft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Rottach-Egern - Zwei Menschen sind bei einem Familiendrama in Rottach-Egern am Tegernsee ums Leben gekommen. Die Obduktion der Leichen hat jetzt den …
Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

München - Vergiftete Koran-CDs in Briefkästen: Das ist die neueste, aber längst nicht die einzige Falschmeldung, die in München und Umland kursiert. …
Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Straubing - Vor einer Woche brannte das historische Straubinger Rathaus. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse, wie es zu dem Feuer gekommen sein könnte.
Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Kommentare