Vier Dealer verhaftet

Würzburger Polizei zerschlägt bundesweiten Rauschgiftring

+
In Würzburg konnte die Polizei einen großen Rauschgiftring zerschlagen (Archiv).

Würzburg - Würzburger Ermittlern ist ein Schlag gegen den bundesweiten Drogenhandel gelungen. Die Polizei konnte demnach kiloweise Rauschgift sicherstellen.  

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, sollen vier mutmaßliche Drogendealer in großem Stil Drogen aus Nordrhein-Westfalen geschmuggelt und im Raum Würzburg verkauft haben. Mithilfe eines Spezialeinsatzkommandos hatten die Fahnder vergangene Woche in einem Würzburger Hotel drei Männer im Alter von 21, 22 und 34 Jahren sowie ihren 31-jährigen Kontaktmann aus dem Kreis Düren (Nordrhein-Westfalen) festgenommen. Bei anschließenden Durchsuchungen fanden die Beamten mehr als zehn Kilogramm Amphetamin, sieben Kilogramm Marihuana und 3600 Ecstasy-Pillen. Alle vier Verdächtigen kamen in Untersuchungshaft.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare