Polizeieinsatz in Augsburg

Kurze Flucht: Bankräuber nach zehn Minuten gefasst

+

Augsburg - Das ging schnell: Nur etwa zehn Minuten nach einem Überfall auf eine Bankfiliale in Augsburg hat die Polizei den mutmaßlichen Täter gefasst.

Ein mit Sonnenbrille und Mütze getarnter Mann hatte die Filiale in der Innenstadt am Montag betreten und von der Kassiererin die Herausgabe von Bargeld gefordert. Wie die Polizei mitteilte, hat der Täter die Frau dabei mit einer Waffe bedroht. Weil sie ihm aufgrund der Zeitverzögerung des Kassenschlosses nicht sofort Geld aushändigen konnte, flüchtete der Mann ohne Beute. Er stieg zunächst in eine Straßenbahn ein. Als die Bahn von mehreren Polizeistreifen eingeholt wurde, stieg der Mann aus und flüchtete zu Fuß. Die Polizisten feuerten mehrere Warnschüsse ab und konnten den 21-Jährigen so schließlich festnehmen. Sie fanden bei ihm eine Schreckschusswaffe. Zwei Bankangestellte erlitten einen Schock.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare