Zigarette von Lkw-Fahrer löste Brand im Zementwerk aus

+
Geklärt: Die Zigarette eines Lkw-Fahrers löste den Brand im Zementwerk in Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) aus.

Karlstadt - Die Glut der Zigarette eines Lkw-Fahrers hat nach Polizeiangaben das Feuer in einem Zementwerk bei Karlstadt (Landkreis Main-Spessart) ausgelöst, bei dem im Juni rund 250.000 Euro Schaden entstanden waren.

Langwierige Ermittlungen der Kriminalpolizei hätten ergeben, dass “das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit durch einen Lkw-Fahrer verursacht worden war“, teilte die Polizei am Donnerstag in Würzburg mit. Laut Polizei hat der Lkw-Fahrer den Brand fahrlässig verursacht, weil er beim Entlanden eine Zigarette rauchte. Das Feuer war am 16. Juni in einem Lager für Reifencord ausgebrochen. 130 Feuerwehrleute brachten den Brand unter Kontrolle.

lby

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare