Polizei hat zwei Verdächtige

Zigarettenautomat gesprengt - ein Verletzter

+
Ein Zigarettenautomat wie dieser wurde in Bad Aibling in die Luft gesprengt

Bad Aibling - Einen Zigarettenautomaten hatten Unbekannte am Mittwochabend in Bad Aibling in die Luft gesprengt. Die Täter flüchteten. Trotzdem konnte die Polizei zwei Verdächtige ermitteln.

Unbekannte hatten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 21.35 Uhr einen Zigarettenautomaten in einer Gaststätte in der Ellmosener Straße in Bad Aibling gesprengt. Dabei wurde ein Passant leicht verletzt.

Die Täter seien zunächst geflüchtet. Trotzdem konnte die Kriminalpolizei Rosenheim innerhalb von kürzester Zeit zwei Tatverdächtige ermitteln. Die Beamten haben zwei 21-jährige Männer aus dem Inntal in Verdacht. Einer wurde bereits am Donnerstag vorläufig festgenommen und zur Sprengung des Zigarettenautomaten befragt. Ein zweiter Tatverdächtiger stellte sich am Montag der Polizei. Keiner der beiden machte jedoch Angaben zu den Tatvorwürfen.

Die Kriminalpolizei hatte noch am Mittwochabend gemeinsam mit dem Bayerischen Landeskriminalamt die Ermittlungen vor Ort übernommen. Der unmittelbare Bereich um den Tatort wurde vorsorglich mit einem Sprengstoffhund abgesucht. Für weitere Untersuchungen haben die Beamten den beschädigten Zigarettenautomaten sichergestellt.

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare