Fußgängerin bei Verkehrsunfall getötet

Zirndorf - Ein Rentnerin ist am Sonntag bei einem Unfall in Zirndorf (Landkreis Fürth) ums Leben gekommen. Eine Autofahrerin hatte sie erfasst, als die 75-Jährige einen Fußgängerübergang überquerte.

Wie die Polizei mitteilte, erfasste eine 37 Jahre alte Autofahrerin die 75-Jährige frontal mit ihrem Wagen. Die Seniorin lief gerade über einen ampelgeregelten Überweg für Fußgänger. Hier wartete bereits ein anderes Auto. Die 37-Jährige fuhr rechts an dem wartenden Wagen vorbei und erfasste die Seniorin. Diese starb noch am Unfallort. Die Unfallverursacherin erlitt einen Schock. Gegen die 37-Jährige wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung und Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare