Zivilcourage mit Platzwunde bezahlt

+
Bei einem Angriff in der U-Bahn zeigte ein 25-Jähriger Zivilcourage und wurde schwer verletzt. (Symbolbild)

Nürnberg - Ein 25-Jähriger hat seinen Mut mit einer schweren Platzwunde am Kopf bezahlt: Er zeigte Zivilcourage und schütze einen 43-Jährigen vor Schlägern. Doch die kannten kein Erbarmen, traten zu und griffen zu einer Flasche

Seine Zivilcourage hat ein 25-Jähriger in Nürnberg mit einer Kopfverletzung bezahlt. Der Mann war in einem U-Bahnhof einem 43-Jährigen zur Hilfe geeilt, auf den zwei Täter einschlugen und eintraten. Auslöser der Attacke war laut Polizei eine Rempelei auf einer Rolltreppe. Als der 25-Jährige dem Angegriffenen helfen wollte, schlugen ihm die beiden Männer eine Flasche auf den Kopf und traten auf ihn ein. Er musste mit einer stark blutenden Kopfwunde ins Krankenhaus gebracht werden. Der ursprünglich Angegriffene erlitt leichte Blessuren. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare