Oberleitung kaputt: Fahrgäste sitzen fest

Allersberg - Im Altmühltal hat ein Regionalzug am Freitag die Oberleitung auf der Strecke Allersberg-Kinding beschädigt. Der Lokführer eines nachfolgenden Zuges wurde dadurch leicht verletzt.

Etwa 100 Reisende saßen fast zweieinhalb Stunden fest, wie die Deutsche Bahn in München mitteilte. Fernverkehrszüge wurden über Augsburg und Treuchtlingen umgeleitet und kamen bis zu 40 Minuten zu spät an ihr Ziel. Ein Regionalzug hatten den Schaden am frühen Morgen verursacht.

Eine Stunde später streifte ein Teil der beschädigten Leitungsaufhängung den nachfolgenden Regionalzug, wodurch die Scheibe der Lokomotive in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Bahn setzte Ersatzbusse ein.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare