Unglück im Allgäu

Flugzeuge kollidieren in der Luft: Zwei Tote

+
Zwei Kleinflugzeuge sind bei Sulzberg im Allgäu in der Luft zusammengestoßen. In einem der Flieger kamen zwei Menschen beim Absturz ums Leben.

Sulzberg  - Bei der Kollision zweier Kleinflugzeuge sind über dem Allgäu zwei Menschen getötet worden.

Die beiden Flugzeuge, ein Motorflugzeug vom Typ Cessna 172 und eine weitere motorisierte Maschine vom Typ Katana, waren nach Polizeiangaben am Mittwochnachmittag nahe dem Flugplatz Durach zusammengestoßen. Bei der Cessna brach ein Teil des Flügels, die Maschine stürzte ab. Die beiden Insassen, der 73 Jahre alte Pilot und weiterer Mann, wurden dabei getötet.

Das andere Flugzeug - in ersten Berichten war irrtümlich noch von einem Segelflugzeug die Rede - konnte dagegen den Flug fortsetzen und notlanden. Dabei wurde der 51 Jahre alte Pilot leicht verletzt, seine 47 Jahre alte Ehefrau blieb unverletzt.

Wegen der verstreuten Trümmerteile war zunächst die Bahnstrecke Kempten-Pfronten gesperrt. Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt. Vermutlich befanden sich beide Flugzeuge im Anflug auf ihren Heimatflughafen Durach.

Flugzeugabsturz im Allgäu: Zwei Tote

Flugzeugabsturz im Allgäu: Zwei Tote

lby

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare