Mann von Pferdekopf erschlagen

Heilsbronn/Nürnberg - Auf der A 6 bei Nürnberg ist ein Autofahrer am frühen Samstagmorgen mit einem Pferd kollidiert und vom Kopf des Tieres erschlagen worden.

Der Familienvater hatte das entlaufene Pferd auf der linken Spur übersehen, wie die Polizei in Nürnberg mitteilte. Bei dem Zusammenstoß wurde der Pferdekopf abgetrennt und ins Wageninnere geschleudert, der Mann starb sofort.

Die 16-jährige Tochter, die hinter dem Vater auf der Rückbank saß, wurde schwer verletzt. Die Mutter und der 13-jährige Sohn zogen sich leichte Verletzungen zu. Alle drei erlitten einen schweren Schock. Die Familie stammte laut Polizei aus der Nähe von Osnabrück.

Ein Lastwagenfahrer hatte zuvor ein zweites Pferd erfasst, das von rechts auf die Autobahn gelaufen war. Der Mann blieb unverletzt. Wie die zwei Pferde von einer Koppel im mittelfränkischen Heilsbronn (Landkreis Ansbach) entkommen waren, war zunächst unklar.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare