Fürth

Zwei Männer sollen Obdachlosen getötet haben

Fürth - Ein 58-Jähriger aus dem Obdachlosenmilieu wurde Anfang April in Leipzig festgenommen. Ein zweiter Tatverdächtiger ist noch auf der Flucht.

Im Fall eines im März getöteten Obdachlosen in Fürth stehen nun zwei Männer unter Mordverdacht. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, wurde ein 58-Jähriger aus dem Obdachlosenmilieu Anfang April wegen eines anderen Falls in Leipzig festgenommen. Die fränkischen Ermittler konnten Spuren vom Tatort mit dem Mann in Verbindung bringen; das Amtsgericht Fürth erließ daraufhin einen Haftbefehl wegen Mordes. Auch gegen einen zweiten Tatverdächtigen besteht ein solcher Haftbefehl, er ist allerdings noch auf der Flucht.

Anfang März hatten Jugendliche im Dachgeschoss eines leerstehenden Wohnhauses die Leiche eines 57-jährigen entdeckt. Auf welche Weise der Mann getötet wurde und welche Spuren mit den Tatverdächtigen in Verbindung gebracht werden, wollte die Polizei am Freitag nicht sagen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare