Bahnstrecke stundenlang gesperrt

Zwei Menschen von Zug erfasst - tot

Diedorf/Augsburg - Ein durchfahrender Zug hat an einem Bahnhof bei Augsburg zwei bislang unbekannte Personen erfasst. Die Bahnstrecke Augsburg - Ulm war für mehrere Stunden gesperrt.

Warum der Mann und die Frau am Montagabend im schwäbischen Diedorf auf die Gleise liefen, blieb nach Polizeiangaben zunächst unklar. Die Ermittler gehen aber nach ersten Erkenntnissen von einem Unfall aus.

Die Identität der beiden Toten des Zugunglücks von Diedorf bei Augsburg ist weiter ungeklärt. Eine Obduktion und eine DNA-Analyse sollen in den kommenden Tagen Klarheit schaffen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Der Lokführer, der eine Vollbremsung eingeleitet und Warnsignale abgegeben hatte, erlitt einen Schock. Die Bahnstrecke zwischen Augsburg und Ulm blieb knapp vier Stunden gesperrt. Die Deutsche Bahn habe für diesen Zeitraum Ersatzverkehr eingerichtet.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion